Am Ende des großen Finales von RTL „Das Supertalent“ reichte es für Puppen-Comedian Frank Lorenz zwar „nur“ zu Platz vier von 30.000 Teilnehmern; Enttäuschung kam dennoch nicht bei dem sympathischen Hunsrücker auf, der mit seinem Affen Charly zuvor sowohl die GREG5708 KopieJury wie auch die vielen Millionen Zuschauer vor dem Fernseher begeistert hatte. Auch im Finale zeigte sich Frank Lorenz mit seinem Kumpel Charly von seiner besten Seite und faszinierte seine Fans mit handwerklich perfektem Bauchreden und tollem Wortwitz. Spätestens als Charly gemeinsam mit Frank Lorenz seine eigene Version von „Oh Tannenbaum…“ anstimmte, hatten die beiden auch den letzten Zuschauer in ihren Bann gezogen. Standing Ovations des Publikums sowie der Jury waren die Folge. Auch wenn es am Ende nicht ganz zum Sieg gereicht hat, der Sieger der Herzen des Supertalents 2015 war jedoch ganz klar Charly, der mit seinem unnachahmlichen Charme und „herausragendem“ Gesangstalent nicht nur „Schätzelein“ Inka Bause in seinen Bann zog.